Kontakt

Kreislaufwirtschaft: Schalterprogramme von Schneider Electric und Merten mit Cradle to Cradle-Zertifikat in Silber ausgezeichnet

Unabhängiges und international anerkanntes Nachhaltigkeitssiegel des Cradle to Cradle Products Innovation Institute bestätigt hohe Produktqualität und belegt erneute Fortschritte des Tech-Konzerns, seine Produkte unter kreislaufwirtschaftlichen Gesichtspunkten herzustellen und dabei auf nachhaltige Fertigungsprozesse zu achten.

Ausgew�hltes Produkt dieses Markenherstellers

Schneider Electric hat die internationale Cradle to Cradle-Zertifizierung in Silber für seine eingereichten Schalter und Steckdosen des „System M“ und „System Design“ von Merten erhalten. Nachdem bereits im Jahr 2020 die Auszeichnung der Produkte mit dem Bronze-Zertifikat den eingeschlagenen Weg einer durchgängigen Kreislaufwirtschaft würdigte, stellt das Erreichen der nächsthöheren Stufe nun das Resultat stetiger Weiterentwicklung und konsequenter Bestrebungen im Sinne einer kreislaufwirtschaftsfähigen, verantwortungsbewussten Produktgestaltung dar. Schneider Electric ist damit das erste Unternehmen der Elektroindustrie, dessen Produkte im neutralen und herstellerunabhängigen Verifizierungsverfahren nach Cradle to Cradle mit Silber zertifiziert sind. In den Kategorien „Kreislauffähigkeit“ sowie „Erneuerbare Energien und Klima“ wurde bereits in diesem respektive im vergangenen Jahr der Gold-Status erzielt.

„Wir freuen uns sehr über die C2C-Auszeichnung unserer Schalterprogramme mit der Zertifizierungsstufe Silber. Sie ist das Ergebnis unserer ambitionierten Nachhaltigkeitsstrategie und unseres hohen Engagements im Bereich der Kreislaufwirtschaft. Wir arbeiten tagtäglich daran, unser Produktdesign und unsere Herstellungsprozesse zum Schutz der Umwelt nachhaltiger zu gestalten. Und wir wollen noch mehr. Unser ganzer Fokus liegt schon jetzt darauf, weitere Produkte nach Cradle to Cradle zu zertifizieren“, zeigt sich Dirk Kohler, Vice President Home & Distribution DACH, bei Schneider Electric ehrgeizig.



Das Prinzip Cradle to Cradle

Das international anerkannte C2C-Konzept zielt auf die Ablösung der linearen Wegwerfwirtschaft durch eine durchgängige Kreislaufwirtschaft. Anstelle des traditionellen Systems sieht C2C ein vollständiges Recycling oder die technische Wiederverwertbarkeit aller Produkte und Materialien vor. Am Ende des Produktlebenszyklus wird die Lagerung auf der Deponie durch die Zurückführung der Rohstoffe in die Wertschöpfung und deren Zirkulation in Kreisläufen ersetzt. Im anspruchsvollen Zertifizierungsprozess rund um den C2C-Produktstandard werden in fünf umfangreichen Kategorien die Kreislauffähigkeit und die gesundheitliche Unbedenklichkeit der Materialien, der Einsatz erneuerbarer Energien im Fertigungsprozess, der verantwortungsbewusste Umgang mit Wasserressourcen sowie die Gewährleistung sozialer Gerechtigkeit für alle an der Wertschöpfungskette beteiligten Menschen berücksichtigt und bewertet.

Nachhaltigkeit in der Unternehmens-DNA

Bei Schneider Electric ist der Nachhaltigkeitsgedanke seit jeher tief in Vision und Unternehmenszielen verankert. Mit dem Schneider Sustainability Impact (SSI) verfolgt der Tech-Konzern ehrgeizige Ziele für mehr Energieeffizienz, Klimaschutz und Nachhaltigkeit. So haben die Bestrebungen rund um das Thema der Kreislaufwirtschaft (Circular Economy) beispielsweise dazu geführt, dass bereits 77 Prozent aller im Jahr 2020 vertriebenen Produkte mit dem unternehmenseigenen Umweltlabel “Green Premium” versehen waren. Alle Green Premium Produkte sind REACH und RoHS konform und liefern einen transparenten Zugriff auf Umweltinformationen, wie etwa Umweltverträglichkeit, CO2-Fußabdruck und End-of-Life-Hinweise. Die internationale C2C-Zertifizierung bestätigt nun auch von unabhängiger Seite die hohe Produktqualität der Schalter und Steckdosen der Marke Merten. Nicht zuletzt wird der Tech-Konzern mit C2C-zertifizierten Produkten der wachsenden Nachfrage seitens der Konsumenten sowie der immer häufiger im Ausschreibungsverfahren von Bauprojekten berücksichtigten Integration grüner C2C-Lösungen gerecht.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Elektro GmbH & Co. KG